Nichts hat Bestand. Alles vergänglich. Es bleibt die Gegenwart und das Erleben.“ H.R.
„Nicht die Realitäten bestimmen unser Leben, sondern die Narrationen und Erzählungen darüber.“ H.R.
„Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.“ zugeschrieben Erich Kästner und Milton Erickson; Buchtitel von Ben Furman.

25 Jahre familiensystemisch arbeiten und hypnosystemisch kommunizieren
in Jugendhilfe, Suchthilfe, Jobcenter, sozialpsychiatrische Betreuung
 
WMC Rheinland Westfalen und Euregio
Institut für Systemische Fort- und Weiterbildung und Supervision
::
Seit 1999 bieten wir 3jährige Weiterbildungen in Systemischer Beratung an. Seit 2015 sind wir ein DGSF akkreditiertes  Weiterbildungsintitut für Systemische Beratung, Therapie und Supervision. Hinter uns liegen 20 Weiterbildungen in Systemischer Beratung, Systemischer Therapie und Systemischer Supervision und eine Vielzahl an Workshops, Fortbildungen und Supervisionen. Derzeit läuft noch bis Ende 2024 der letzte 3j. Weiterbildungsgang in Systemischer Beratung – dann wird dieses Institut Geschichte sein.
Aber wir bieten weiterhin Fortbildungen und Supervisionen an!

Aber vielleicht gibt es die Wahrheit gar nicht“ wendet André ein, der in der anderen Ecke der Couch sitzt, „sondern sie ist immer nur so, wie man sie anschaut.“ Ulrich Ritzel im Roman Schlangenkopf über Konstruktionen von Wirklichkeiten.


Die Schwerpunkte liegen

in der Beratung und Supervisionen von ambulanten bzw. stationären Einrichtungen des Betreuten Wohnens. Dieses Arbeitsfeld stellt Mitarbeitende vor besondere Herausforderungen. Kern unseres Ansatzes ist die Professionalisierung von Kommunikation, wenn die Differenz zwischen der Kommunikation der Klienten / Kunden und den Mitarbeitenden zu groß wird, so daß die Kommunikation zum jeweils anderen Adressaten unwirksam bleibt. Dazu haben wir neue Arbeitsmodelle und Strategien entwickelt und mit den Einrichtungen, mit denen wir arbeiten, seit vielen Jahren erprobt. Die Erfolge und Wirkungen sind beeindruckend!

in der Arbeit mit Eltern deren Jugendliche gesundheitsgefährdenden Konsum von Rauschmitteln und Mediengebrauch proktizieren. Seit 2002 haben wir Strategien und neue Ansätze für Eltern und andere Angehörige entwickelt – siehe Elterncoaching – Elternpräsenz statt Suchtpräsenz

in der Fortbildung und Supervision mit Mitarbeitenden in Jobcentern (DGSF zertifiziertes Weiterbildungs-Curriculum).

Während der Corona-Zeit habe ich für meine Fortbildungs- und Supervisionsgruppen einen Blog geschrieben und diesen dann thematisch gegliedert. Siehe www.systemische-fortbildung.de.